Mareike Lotte Wulf

Gesellschaft

  • Vor Ort: Die Entwicklung von Innenstädten fördern – Gespräche in Bodenwerder

    Die Attraktivität der Innenstädte jeder Größe war schon vor der Pandemie ein Thema. Der Einzelhandel geriet bereits vor Corona unter zunehmenden Druck des Internethandels. Jetzt ist Dringlichkeit geboten. Für die Förderung der Innenstädte werde ich mich gerne einsetzen. Über die Entwicklung von Bodenwerder als attraktive Stadt für Tourismus habe ich mit Tanya Warnecke bei einem…

  • Vor Ort: Digitale Transformation im Hamelner Bahnhof – Austausch mit der Hochschule Weserbergland und Zedita e.V.

    Die digitale Transformation gestalten – das ist ein Thema, das mich bewegt und es ist auch eines der zentralen Themen der Hochschule Weserbergland. Mit dem Zentrum für digitale Transformation und neue Arbeit Zedita e.V. hat die Hochschule ein Netzwerk etabliert und nun auch einen Ort geschaffen, an dem Co-Working, Innovationen und interdisziplinärer Austausch möglich werden.…

  • Vor Ort: Herausforderungen in der Landwirtschaft – Besuch bei unserer Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast

    Die Landschaft des Weserberglandes ist wirklich inspirierend! Unsere Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast wohnt genau hier. Bei einem langen Spaziergang mit viel frischer Luft und ausreichend Abstand haben wir über die Herausforderungen der Region in den Bereichen Bildung und Wirtschaft gesprochen, aber auch über dezentrale Energieversorgung, Ernährungsbildung, den niedersächsischen Weg und die Herausforderungen der Landwirtschaft. Das Walking-Meeting…

  • Europa den Puls fühlen – Delegationsreise nach Polen

    Eine Reise zu unserem großen und direkten Nachbarn im Osten – ich habe mich bewusst für Polen entschieden – 40 Millionen Einwohner und mittlerweile eine Wirtschaftsmacht in Europa. Die Wachstumsrate liegt bei 5% und der Arbeitsmarkt brummt. Fachkräftegewinnung, Abwanderung und Migration werden uns als vordringliche Themen begegnen.

    Als ehemalige Studentin der Europa-Uni Frankfurt (Oder) glaube ich,…

  • Lernen im digitalen Zeitalter

    Für mich ist es klar: Mein Tablet gehört zu meinem Alltag. Ich arbeite mittlerweile komplett papierlos und kann es mir kaum noch vorstellen, Stapel von Kopien und Print-Unterlagen mit mir herumzuschleppen. Kann das auch in Schulen funktionieren?

    Ich habe die Waldschule Hatten besucht und am Unterricht mit Tablets teilgenommen. Ab der Klasse sieben wird hier durchgängig…

  • Asphalt Rundgang

    Obdachlosigkeit, Drogen- und Alkoholsucht gehören zu den verstörenden Aspekten des Großstadtlebens. In Hannover werden sie unter anderem am Bahnhof und Weißekreuzplatz für jeden sichtbar. Viele meiner Freunde berichten, dass sie sich am Raschplatz oder Weißekreuzplatz nicht gerne aufhalten und das Sicherheitsgefühl beeinflusst wird.

    Ich bin durch Wohnort und Arbeitsplatz etwa einmal am Tag an einem dieser…

  • Bingo!

    Zusammenhalt und Gemeinschaft erleben gerade viele ältere Menschen in ihrer Kirchengemeinde. Der OV Nord unterstützt das und hat heute in St. Maria in der Nordstadt Bingo organisiert. Ich hab beim Kaffeeausschank angepackt! Übrigens: Der glückliche Gewinner fährt nach Berlin. Tolle Aktion!

  • Besuch bei Frau Merkel

    Wie lebt es sich in Hannover Mitte im Alter? Wer könnte das besser wissen als Frau Merkel? Mit der Vorsitzenden des Heimbeirates des Pflegeheims Waldstraße und der Heimleiterin Frau Jahr habe ich mich gestern über die Pflege ausgetauscht. Für viele Menschen ist es sehr wichtig, auch im Alter im Herzen der Stadt zu leben.

  • Das große “C”

    Das große “C” war Thema beim Dialog der CDU mit dem ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover. Der Vortrag von Landessuperintendentin Dr. Petra Bahr war ein tolles Highlight. “Was bedeutet das christliche Menschenbild für die Politik?” war die Frage des Abends. Eine eindeutige Antwort haben wir (natürlich) nicht gefunden. Dennoch schätze ich die Gespräche mit der Kirche, da…