Mareike Wulf

Stadtleben

  • Vor Ort: Der Katzenbäcker aus Hajen

    Regionalität liegt im Trend, Qualität setzt sich durch. Und so wundert es nicht weiter, dass der „Katzenbäcker“ aus Hajen weit über die Gemeindegrenzen Emmerthals hinaus bekannt ist. Und das seit 1894. Gemeinsam mit Nils Benze, Bürgermeisterkandidat in Emmerthal, traf ich den Inhaber Wilhelm Bente in seinem Traditionsbetrieb.
    170 Mitarbeiter (mit einer bemerkenswert hohen Frauenquote) sorgen dafür,…

  • Vor Ort: Die Entwicklung von Innenstädten fördern – Gespräche in Bodenwerder

    Die Attraktivität der Innenstädte jeder Größe war schon vor der Pandemie ein Thema. Der Einzelhandel geriet bereits vor Corona unter zunehmenden Druck des Internethandels. Jetzt ist Dringlichkeit geboten. Für die Förderung der Innenstädte werde ich mich gerne einsetzen. Über die Entwicklung von Bodenwerder als attraktive Stadt für Tourismus habe ich mit Tanya Warnecke bei einem…

  • Wählbar, die 2.!

    Macht Wahlkampf eigentlich Spaß? Viele meiner Freunde haben mich das gefragt. Genau kann ich das noch nicht sagen. Es ist ja mein erster Wahlkampf. Was ich aber erlebe, sind Teamgeist und tolle Ideen von Seiten aller Mitstreiter. Wir arbeiten alle an der selben Sache, wir inspirieren uns gegenseitig, jeder bringt seine Stärken ein. So zum…

  • Bingo!

    Zusammenhalt und Gemeinschaft erleben gerade viele ältere Menschen in ihrer Kirchengemeinde. Der OV Nord unterstützt das und hat heute in St. Maria in der Nordstadt Bingo organisiert. Ich hab beim Kaffeeausschank angepackt! Übrigens: Der glückliche Gewinner fährt nach Berlin. Tolle Aktion!

  • Echte Helden

    Wir haben mit dem Team den Olympiastützpunkt besucht und viel über Leistungssport erfahren. Andreas Toba , unser Held von Rio, hat kurz sein Training unterbrochen, um uns ‘Hallo’ zu sagen. Danke an Ilka Seidel, Leiterin des Stützpunktes, für die tolle Führung!

  • Besuch bei Frau Merkel

    Wie lebt es sich in Hannover Mitte im Alter? Wer könnte das besser wissen als Frau Merkel? Mit der Vorsitzenden des Heimbeirates des Pflegeheims Waldstraße und der Heimleiterin Frau Jahr habe ich mich gestern über die Pflege ausgetauscht. Für viele Menschen ist es sehr wichtig, auch im Alter im Herzen der Stadt zu leben.