Mareike Wulf

Start-up in der Landwirtschaft? Gibt es!

Der Hofladen feiert sein Einjähriges! Das ist Grund zu feiern und ich bin stolz, dass auf meine Einladung die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth, das Landwirtschaft-Start-up besucht hat.

Die „Hoftalente“  bringen ein Stück Land in die Stadt. Die drei Junglandwirte, Christoph Geil, Heinrich Kruse und Ingwer Feddersen haben mit Ladenleiterin Uta Kuhlmann-Warning vor einem Jahr in Hannover ihren ersten Hofladen eröffnen. Kurze Lieferwege und eine einmalige Transparenz sind das Besondere an der neuen Vermarktungsidee. Hinter jedem Produkt steht das Gesicht des Erzeugers und damit die gesicherte Herkunft der Lebensmittel in den Vordergrund. Umgekehrt kann sich jeder Kunde sicher sein, dass die Landwirte für ihre guten Produkte einen fairen Preis bekommen, da es keine Zwischenhändler gibt.

Dieses Projekt zeigt, dass in der Ernährungswirtschaft, die von Wettbewerb und Umbrüchen geprägt ist, auch Nischen für spannende Geschäftsideen entstehen. Unsere Aufgabe in der Landespolitik ist es, in Niedersachsen perfekte Bedingungen zu schaffen, damit mutige Gründerinnen und Gründer mit innovativen Ideen eine Chance haben. Und das nicht nur im Bereich rein technologiebasierter Start-ups, sondern vor allem in unseren wichtigsten Wirtschaftszweigen wie der Ernährungswirtschaft und der Automobilindustrie, in denen bei uns sehr viele Menschen ihren Arbeitsplatz haben.

Post A Comment

*

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.