Mareike Wulf

Vor Ort: Investition in den Standort Holzminden ist ein echtes Zukunftssignal von Müller + Müller

Der führende Röhrenglashersteller „Müller + Müller“ aus Holzminden sowie der Eigentümer die Unternehmensgruppe „DWK“, ihrerseits weltweit führender Laborglashersteller, haben ein umfassendes Investitionspaket verkündet. Das Werk in Holzminden wird zu einem Headquarter der Gruppe ausgebaut, womit insgesamt 15 Millionen Euro nach Südniedersachsen fließen. In einer neu zu errichtenden Produktionshalle entstehen mit dem Platz für 14 zusätzliche Produktionslinien für insgesamt 35 bis max. 50 neue Beschäftigte, wobei zunächst 7 Produktionslinien mit dieser Investition aufgebaut werden. Ich freue mich sehr für die heimische Wirtschaft, die Region und ganz besonders für Holzminden.

Die Investitionsentscheidung am Standort ist ein echtes Zukunftssignal! Ich gratuliere dem Unternehmen und den Beschäftigten zu diesem Erfolg!

Es ist nicht selbstverständlich, dass global agierende Konzerne bei einer Übernahme auf Kontinuität setzen, Wert auf die Erfahrung der Unternehmer legen und in den bisherigen Standort investieren.

Post A Comment

*