Mareike Wulf

Vor Ort: Gelungene Dorferneuerung – zu Besuch im Haus Klenke in Ottenstein

Zusammen mit Birgit Oerke, Vorsitzende des Samtgemeindeverbandes Bodenwerder-Polle und Tanya Warnecke, CDU-Kreisvorsitzende Holzminden habe ich Ottenstein besucht. Das Haus Klenke kann ich jedem, der auf die Ottensteiner Hochebene fährt nur empfehlen. Der Bau stammt aus dem Jahr 1797 und ist heute im Besitz der Gemeinde. Man kann einen kurzen Einblick in die historischen Wohnverhältnisse nehmen und sich wunderbar den Kopf stoßen, wenn man die Schlafräume betritt. Im Kompetenzzentrum erhält man Informationen über den Ort und auch Bildungsangebote für die Dorfbewohner finden hier statt.

 Ein tolles Beispiel für gelungene Dorferneuerung!

Post A Comment

*

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.